Die Varianten beim Craps

Das Würfelspiel Craps wird überall gespielt, doch nicht überall gelten die gleichen Regeln. Zwar wird bei fast allen Varianten mit zwei Würfeln ohne Becher gespielt, doch es gibt eine Menge Unterschiede. Wir haben uns deshalb einmal einige der beliebtesten Varianten herausgesucht und uns diese für Sie näher angesehen. Egal für welche der vielen verschiedenen Varianten Sie sich dann entscheiden, Sie sollten immer im Blick behalten, wie stark das Haus Ihnen gegenüber im Vorteil ist.

Crapless Craps

Diese Variante wird auch sehr gerne als Bastard Craps bezeichnet. Der Spielablauf ist dabei gleich wie beim normalen Craps, doch die möglichen Wetten unterscheiden sich völlig. Auch hier können Sie als Spieler den Einsatz auf der Pass-Linie gewinnen, wenn eine 7 vom Shooter geworfen wird. Sollte der Shooter jedoch vor der 7 eine 2,3,11 oder 12 würfeln, so muss er diesen Wert nochmals würfeln, bevor die 7 gilt. Die Regeln bei dieser Variante sind zwar einfacher verständlich, als die beim normalen Craps, doch es ist Vorsicht geboten. Der Hausvorteil ist hier mit 5,38% sehr hoch angesetzt und fast viermal schlechter als beim normalen Craps.

Simplified Craps

In dieser Variante liegen die Dinge sogar noch einfacher. Hier entfällt eine Vielzahl der üblichen Wetten. Du gewinnst bei einem Wert des Wurfes von 2,3,4,10,11,12 und Du verlierst bei 5,6,7,8 oder 9.

Rich Craps

Das Rich Craps sticht vor allem deshalb heraus, da diese Version nur mit einem Würfel gespielt wird. Dabei steht die 6 an höchster Stelle und wird auch als Come Out Roll bezeichnet. Bei einer 1 verliert man sofort. Alle anderen Zahlen werden automatisch zu den entsprechenden Points und diese müssen von dem Shooter erneut gewürfelt werden. Dazu hat der Shooter insgesamt 3 Versuche zur Verfügung. Wenn der Shooter es nicht schaffen sollte, so muss er seine Position abgeben.

New York Craps

Wie der Name selbst schon sagt, wurde diese Variante an der Ostküste der USA ins Leben gerufen. Diese Variante unterscheidet sich sehr stark von anderen Craps-Varianten, da das Haus mehr Vorteile hat. Bestimmte Wetten wie beispielsweise Come or Don't Come sowie Platz und Raum Wetten sind hier nicht zugelassen. Als Spieler musst Du hier auf die Zahlen 4,5,6,8,9 oder 10 setzen. Das Casino behält dabei jedoch stets 5% Ihrer Wette als Kommission. Vor allem bei dieser Variante sollte man Vorsicht walten lassen, denn den Hausvorteil beim Craps sollte man nicht unterschätzen.

High Point Craps

In dieser sehr exotischen Craps-Variante werden Würfe wie 2er oder 3er einfach ignoriert. Wenn der Shooter also diesen Wert würfeln sollte, so muss er sofort nochmals würfeln. Die Zahlen 11 und 12 gewinnen in dieser Variante jedoch sofort, während alle anderen Zahlen im weiteren Spielverlauf übertroffen werden müssen.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lesen Sie sich doch auch unsere anderen Beiträge zum Thema durch: