Blackjack Filme die man gesehen haben muss!

Casinos sind in Hollywoodfimen ein gerngesehenes Thema. Das gute für Sie? Die Möglichkeit, sich einen Film schön gemühtlich am Abend reinzuziehen und dabei noch etwas über das Spiel zu lernen. Gerade für anfänger mag es sehr sinnvoll sein, einen ersten Einblick in die Welt des Blackjacks zu bekommen. Man muss nicht immer alles komplett verstehen, damit sich ein solcher Film lohnt. Wenn dann auch noch Oscarpreisträger mitspielen, ist es ein glasklarer Gewinn für Sie! Natürlich sind Filme über Blackjack nicht alles, woran man sich als wissbegeieriger Spieler klammern kann. Auch viele Bücher über Blackjack eröffnen eine ganz neue Welt in das fantastische Kartenspiel. Aber heute sind wir hier, um Ihnen die zwei besten Blackjack Filme zu präsentieren. Zwar sind diese schon etwas angestaubt, aber sie lohnen sich noch immer. Ganz sicher!

Rain Man

Charlie Babbit kann es nicht glauben, als sein verstorbener Vater ihm das erwartete Erbe nicht überlässt, sondern einem völlig Fremden, der noch dazu in der Psychatrie sitzt. Charlie möchte diesen Schicksalsschlag allerdings nicht auf sich sitzen lassen. Was macht er? Er entschließt sich, den Erben aufzusuchen. Wer hätte ahnen können, dass es sich bei dieser Person um seinen älteren Bruder Raymond Babbit handelt, der leider an Authismus erkrankt ist. Kurzerhand beschließt Charlie, eine Reise nach Las Vegas zu unternehmen. Die beiden lernen sich in einer längeren Autofahrt besser kennen.

Es ist Fakt, dass Authisten zwar nicht im normalen Leben klar kommen, aber dafür andere Stärken haben. So auch Raymond, dessen überwiegende kognitive Rechenpower schließlich in die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten und dem Einprägen von Karten fließt. So kommt es wie es kommen muss und Charlie erlernt das Kartenzählen von Raymond, befolgt diese und Gewinne reihen sich an Gewinne bis es schließlich zum Höhepunkt des Filmes kommt.

Las Vegas 21

Der Student Ben Campbell ist ein gewöhnlicher Student an der elite Univerisät MIT. Eines Tages weiht ihn sein Mathematikprofessor in das Geheimnis des Kartenzählens ein. Er wird Teil eines elitären Teams voller Glücksspieler. Da Casinos das Kartenzählen nicht erlauben, reisen die Mitglieder des Teams einmal im Jahr nach Las Vegas um dort groß abzusahnen, allerdings mit falscher Identität. Doch Cole williams, der Sicherheitschef des Casinos ist ein cleverer Bursche und so kommt es, dass er die Absichten des Teams durchschaut. Er hegt einen Plan, die Kartenzähler zu stoppen und das auf seine ganz eigene Weise.

Dieser Film trägt dazu bei, dass das Kartenzählen unter Menschen, die nichts mit Glücksspiel zu tun haben, besser verstanden wird. Auch ein Spieler, der sich zuvor noch nicht ans Kartenzählen herangewagt hat, wird nach Las Vegas 21 verstehen, dass man dazu kein Genie sein muss. Auch die Kehrseite der Medaille, hier von Cole Williams dem Sicherheitschef dargestellt, wird bei Las Vegas 21 nicht vergessen.

Sie haben die Filme schon gesehen?

Wie wäre es mit weitergehenden Tipps und Tricks für Blackjack, die Sie noch nicht kennen?