Caribbean Stud

Sie mögen Poker und den Beach Lifestyle? Dann werden Sie um Caribbean Stud nicht herumkommen. Das Spiel basiert lose auf Poker, nutzt auch dessen Kartendeck mit 52 Karten und nutzt Elemente wie dem Ante Einsatz um den Raise. Dadurch werden sich Pokerspieler sehr schnell an Caribbean Stud gewöhnen. Aufgrund der geringen Komplexität dieses Kartenspiels lässt es sich jedoch sehr viel schneller meistern als beispielsweise Texas Hold’em Poker. Durch den schnellen Spielablauf, den Sie dank des Heads Up Charakters geboten bekommen, ist Caribbean Stud ein kurzweilig und trotzdem spannendes Casinospiel, dass sich insbesondere Beachboys definitiv aneignen sollten.

Stellen Sie den Rum kalt, tauen Sie das Crushed Ice ein wenig auf, damit es sich leichter spalten lässt und machen Sie es sich auf Ihrem Sofa gemütlich. Ein paar karibische Bilder an den Wänden macht das Caribbean Stud Flair komplett und lässt Sie exotischen Spielspaß von zu Hause aus erleben.

Die ersten Schritte im Caribbean Stud

Wie in jedem anderen ernstzunehmenden Casinospiel auch, müssen Sie die Regeln von Caribbean Stud vollständig verstehen. Alle Spieler des Tisches spielen getrennt gegen den Dealer. Alle Spieler und auch der Dealer erhalten fünf Karten, während Sie einen Ante Einsatz tätigen müssen. Nachdem Sie Ihre Karten sehen durften und der Dealer eine seiner fünf Karten aufgedeckt hat, liegt die Entscheidung bei Ihnen: Entweder Sie passen, und das Ante geht verloren, oder Sie zahlen einen weiteren Einsatz, das sogenannte Raise und dürfen ins Heads Up mit dem Dealer.

Der Dealer kann vor dem Heads Up auch disqualifiziert werden, wenn er weniger als die Kombination A, K auf der Hand hält. In diesem Fall erhalten Sie das doppelte Ante zurück. Kommt es zum Heads Up, haben Sie die Chance auf einen fetten Gewinn, wenn Ihre Hand die des Dealers schlägt. Dann können Sie bis zu x100 mal Ihr Raise gewinnen!

Werden Sie zum Gewinner

Caribbean Stud ist ein einfaches Spiel. Sie erhalten fünf Karten, entscheiden ob Sie spielen sollen und vergleichen dann Ihre Karten mit dem Dealer. Doch aufgepasst, da gibt es sicherlich noch Raum zu Optimierung! Ja, den gibt es und zwar nicht zu knapp!

Die Entscheidung, zu erhöhen, sollte nicht nach Gefühl getätigt werden, sondern auf Basis mathematischer Grundladen. Ja, diesen Spruch haben Sie sicher schon öfter gehört, aber er trifft nun mal zu! Wie in den meisten Kartenspielen lässt sich durch die endliche Anzahl an verschiedenen Händen berechnen, wie wahrscheinlich es ist, eine bestimmte Hand zu halten. Somit sollten Sie einfach nur Hände spielen, die so gut sind, dass der Dealer wahrscheinlich eine schlechtere hat. Die genaue Caribbean Stud Strategie finden Sie in natürlich ebenfalls bei uns.

Werden Sie zum Caribbean Stud Experten

Sie werden in Ihrer Caribbean Stud-Karriere schnell feststellen, dass es diverse Varianten des Originals gibt. Wir haben uns schlau gemacht und die bekanntesten Varianten getestet und Ihnen unsere Eindrücke mitgeteilt. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, Caribbean Draw zu spielen, das auf dem gleichen Grundprinzip basiert, aber das Spiel um eine Möglichkeit erweitert, zwei der fünf Karten zu tauschen. Dadurch gewinnt Ihr karibisches Kartenspiel an Spannung und Komplexität.

Alternativ können Sie als Texas Hold’em Spezialist auch einen Blick auch Caribbean Hold’em werfen. In dieser gelungen Caribbean Stud Variante teilen Sie sich fünf Tischkarten mit Ihrem Mitspielern und dem Dealer. Beide Seiten dürfen Ihre Hände, die aus zwei Karten bestehen, mit den Gemeinschaftskarten komplettieren und damit mit hoher Wahrscheinlichkeit hochrangige Hände bilden. Caribbean Hold’em ist schnell, spannend und spaßig.

Nicht nur Caribbean Stud ist interessant. Auch andere Spiele wie Videopoker, Blackjack, Spielautomaten etc. sind einen genauen Blick wert!