Mit Bitcoins in Casinos zahlen. Fakt oder Fiktion?

Seit seiner Erfindung im Jahre 2008 findet der Bitcoin als digitale Währung bei Unternehmen aus jeder Branche zunehmende Beachtung. Darunter befindet sich besonders der Online-Gaming Sektor, der die steigende Popularität des alternativen Zahlungsmittels erkannt hat. Viele haben bereits reagiert und bieten die Zahlungsmethode bereits in ihren Online-Casinos an.

Der Einzug des Bitcoin in die Online- Casinos

Seit 2014 macht das IGaming ungefähr 8% der weltweiten Einnahmen im Glücksspielsektor aus, Tendenz steigend. Einer der wichtigsten Verkaufskriterien in einem Online-Casino ist naheliegend: der Spieler möchte schnell, unkompliziert und sicher einzahlen. Der Bitcoin bietet sich dafür perfekt an. Der Spieler muss bei der Einzahlung noch nicht einmal fragwürdige Daten im Internet preisgeben.

“Anbieter wie BitCasino, VegasCasinos und Omni Slots Casino haben sich einen Namen als Bitcoin-Casinos gemacht. Etablierte Casinos wie JackpotCity könnten in Kürze folgen.”

Anonym, öffentlich, nicht zentral. Das mögen Spieler und Casinos gleichermaßen. Natürlich braucht man für den Umgang mit dem Bitcoin ein gewisses technisches Verständnis. Onlinespieler gehören jedoch oft zu den Menschen, die genau damit gesegnet sind. Sie sind fit im Umgang mit dem PC und Internet.

Ein weiterer Vorteil besteht natürlich darin, dass keine Banken und andere Finanzinstitutionen involviert sind. Das macht das Leben der Onlinecasinobetreiber einfacher, ohne dass die Spieler auf Sicherheit verzichten müssen.

Während einige Casinos den Bitcoin als Ergänzung zu anderen Zahlungsmethoden akzeptieren, sind andere so weit gegangen, ausschließlich den Bitcoin zu akzeptieren. Anbieter wie BitCasino, VegasCasinos und Omni Slots Casino haben sich einen Namen als Bitcoin-Casinos gemacht. Etablierte Casinos wie JackpotCity könnten in Kürze folgen.

Der rasante Aufstieg des Bitcoin

Momentan sind über 15 Millionen Bitcoins im Umlauf. Die Zahl ist dramatisch gestiegen und wird voraussichtlich weiter steigen, je mehr Menschen sich mit ihm auseinandersetzen und sich an den Umgang mit ihm gewöhnen.

Wenn man wissen möchte, wieviel Bitcoins gerade im Umlauf sind, kann man jederzeit in einem öffentlichen Verzeichnis, der Blockchain, alle Datensätze inklusive der Transaktionen wie in einem Journal einsehen.

Der Wert des Bitcoin ergibt sich aus den Millionen von Menschen weltweit, die ihm einen Wert zumessen. Es steht keine Bank oder Institution hinter der innovativen Währung, die somit einen sicheren und einzigartigen Zahlungsweg bietet.

Die Frage ist nur: Sind Sie schon bereit dafür, oder wollen Sie etwa die Währungsrevolution des 21. Jahrhunderts verpassen?